2020

Neubau: Jaguar Land Rover Chemnitz

Marko Schneider: „Chemnitz ist unsere Heimat, von hier nahm die Entwicklung des Unternehmens nach der Wende seinen Lauf. Der Neubau ist ein klares Bekenntnis zum Standort und seinen Menschen. Wir sind stolz, mit Jaguar und Land Rover weiter wachsen, unser Portfolio um den Premiumbereich erweitern und den Chemnitzer/innen sowie allen Interessent/innen aus der Umgebung nun stilecht britisches Flair näherbringen zu können.“

2020

SEAT in Plauen. Wir eröffnen unseren zweiten Standort in Plauen und übernehmen AHS an der Hofer Straße.

2020

SEAT in Freiberg. Aus dem ehemaligen Autohaus Apel am Häuersteig wird nun Schneider Gruppe. Neben der Marke SEAT finden nun alle Freiberger auch die Marke CUPRA am Standort.

2019
Relaunch: Bislang hatten unsere beiden Firmierungen „Die Schneider Gruppe“ und „BOR Schneider Gruppe“ jeweils ein eigenständiges Logo, jedoch ohne einen erkennbaren Zusammenhang. Wir entwickeln einen gemeinsamen, professionellen und einzigartigen Auftritt. Ein Unternehmen. Eine Familie. Ab sofort auch mit einem Logo.
2019
SEAT in Zwickau: Die Übernahme des ehemaligen Jenschewski-Autohauses an der Leipziger Straße 113 bietet allen Interessierten vom Neu- und Gebrauchtwagen bis hin zu jeglichen Serviceleistungen das komplette Paket an. „Wir freuen uns, dass alle Mitarbeiter übernommen werden konnten“, so Marko Schneider.
2017
Das bekannte Marken-Portfolio wird durch Jaguar & Land Rover erweitert. Wir übernehmen die „British Off-Road GmbH“ in Hof und Zwickau und eröffnen unter der gemeinsamen, neu gegründeten „BOR Schneider Gruppe GmbH“ den Standort Chemnitz
2017
Wir schauen mit Dankbarkeit auf die vergangenen Jahre zurück. Vor allem bei Ihnen, liebe Kundinnen und Kunden, möchten wir uns bedanken, für Ihre Treue und das stets angenehme und respektvolle Miteinander. Wir schauen gespannt und mit Vorfreude auf 2017. Das Jahr, welches unter dem Motto „40 Jahre Schneider“ stehen wird.
2016
Übernahme des Autohauses Prätor zum 01.07.2016: Wir verkaufen Renault, Dacia und Schneiders Erfahrene. Für Sie als Kunde ändert sich im Service nichts. Auch nach dem 01.07.2016 werden Sie und Ihr Opel kompetent und zuverlässig weiter betreut.
2015
Sie finden uns seit dem 1. Juli 2015 auch in Hof. Aus dem ehemaligen „Autohaus Semmelrath“ wurde nun „Die Schneider Gruppe“. Die Mitarbeiter blieben dieselben, nur der Name ändert sich.
2014
Ab sofort finden Sie unser komplettes Angebot an Gebrauchtwagen unter dem Namen „Schneiders Erfahrene“. Mit Einführung der neuen Marke wollen wir unseren Qualitätsanspruch an uns und unsere Fahrzeuge weiter verbessern. Erste offensichtliche Veränderung ist dabei die Neugestaltung unserer Gebrauchtwagen – Plätze in allen Filialen.
2012
Seit dem 14.01.2012 ist es offiziell: Wir sind nun auch in Aue vertreten! In Kooperation mit Autolicht haben wir einen neuen Verkaufsstützpunkt in der Erzgebirgsstadt eröffnet.
2011
Ein weiteres Haus wird von nun an Teil der Schneider Gruppe: In Zwickau übernehmen wir das ehemalige Autohaus Reinhold mitsamt des kompletten Teams und eröffnen pünktlich zum Jahresbeginn.
2009
Wir eröffnen das 7. Autohaus und gleichzeitig zweite Business Center der Schneider Gruppe auf der Florian-Geyer-Str. 1 in Chemnitz. Nun sind wir auch hier spezialisierter Ansprechpartner für unsere Gewerbekunde
2008
Nun haben wir endlich ein modernes und äußerst komfortables Gebrauchtwagencenter. Es ist Teil unseres Gebäudekomplexes in der Hilbersdorfer Straße und bietet viel Platz für Gebrauchtfahrzeuge aller Marken.
2006
Eine weitere neue Marke gesellt sich zur Schneider Gruppe. Seit dem 15.07.2006 können unsere Kunden aus dem Angebot der Spanier ihren neuen Traumwagen wählen. Die SEAT – Fahrzeugpalette umfasst einige Highlights, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Somit können Sie nun Neuwagen fünf verschiedener Marken bei der Schneider Gruppe erwerben.
2005
Business-Kunden dürfen sich seit 2005 über einen „eigenen Standort“ bei der Schneider Gruppe freuen. Unsere Filiale in Lauenhain ist seit Mitte 2005 offizielles Renault Business Center und bietet ein Rundumsorglospaket für alle Gewerbetreibenden an. Im selben Jahr gesellten sich zwei neue Marken zur Schneider Gruppe. Mitte 2005 haben wir unser Angebot auf die DACIA- und KIA-Fahrzeugpalette erweitert. Somit können Sie im Neuwagenbereich nun auf das Sortiment vier verschiedener Marken zugreifen.
2004
Im Herbst 2004 war es dann endlich soweit: An der Sachsenallee, direkt neben dem Verwaltungsgebäude, eröffnet die Schneider Gruppe eines der schönsten Autohäuser in Chemnitz: Renault und Nissan sind nun auch unter einem Dach zu finden. Mit einem eigenen Oberklasse- und Transporterbereich bleiben ab sofort keine Wünsche mehr offen. Die zwei Türme des Hauses und die gläserne Fassade spiegeln übrigens die beiden Marken sowie die Transparenz der Unternehmensphilosophie wider.
2003
Anfang 2003 bot sich dann die Chance, Kernhändler für die Region Chemnitz zu werden. Bedingung war, auch die Marke Nissan unter Vertrag zu nehmen. Vater und Sohn überlegten nicht lange. Schöne Marke, gute Chance – im Februar wurde kurzerhand der Vertrag unterschrieben.
2002
Sechs Autohäuser wollen gut verwaltet sein. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis die Geschäfts- und Verkaufsleitung, die Disposition, die gesamte Buchhaltung und das Fahrzeugrechnungswesen zentralisiert wurden. Im April 2002 war es soweit. An der Sachsenallee wurde ein Verwaltungsgebäude ausgebaut. Heute befinden sich dort auch die EDV-Zentrale und unser Callcenter.
2001
Im Januar 2001 übernahmen Vater und Sohn auch die Renault Autohäuser Vogelsang in Frankenberg und Lauenhain. Die Mitarbeiter blieben dieselben, nur der Name änderte sich. Ein halbes Jahr später schloss auch das Renault Autohaus „Am Stadtwald“ in Oederan zu Schneiders auf. Die benachbarte Benzin- und Dieseltankstelle wurde gleich mit übernommen und nach mehrmonatiger Schließung endlich wiedereröffnet, sehr zur Freude der Oederaner.
1997
In Burgstädt wurde das zweite Renault Autohaus eröffnet. Gleichzeitig trat Joachim Schneiders Sohn Marko in die Fußstapfen seines Vaters und unterstützte ihn als zweiter Geschäftsführer.
1994
Die Ansprüche unserer Kunden stiegen und auch Joachim Schneider dachte nicht daran, stehenzubleiben. Neue Zeiten, altes Spiel: Es wurde zunächst eine neue, moderne Lackiererei im Gewerbegebiet Kändler gebaut. Aber damit nicht genug: Das Autohaus Schneider bekam eine Waschstraße und die Ausstellungsfläche wurde kurzerhand von 5000 auf 9000 qm erweitert.
1992
Nach zwei langen Jahren Bauzeit, auf den Tag genau nach der Vertragsunterzeichnung, war es dann endlich soweit: Das Autohaus Schneider wurde in Röhrsdorf eröffnet.
1990
Die politische Wende stellte den kleinen Betrieb vor große Herausforderungen. Durch unternehmerisches Handeln, verbunden mit einer Portion Mut, meisterte Joachim Schneider aber auch diese ungewisse Zeit. Mit der Unterzeichnung des Händlervertrags begann die Erfolgsgeschichte zwischen dem Familienunternehmen und der französischen Automarke Renault.
1987
Die erste Expansion stand an: Der kleine Betrieb in Kändler wurde um eine hauseigene Lackierei erweitert. Und das zu DDR-Zeiten, als der sozialistische Lack schon längst nicht mehr glänzte.
1977
Mit 26 Jahren erfüllt sich Joachim Schneider seinen Traum von der Selbstständigkeit in der Kfz-Branche. Mit vier Mitarbeitern übernimmt er seinen früheren Lehrbetrieb und gründet seinen eigenen Karosserie-Fachbetrieb für die Marke Trabant. Mit viel Fleiß, Mut und eigenen Ideen gelingt der Einstieg ins Geschäft.
1968
Joachim Schneider beginnt im Alter von 16 Jahren seine Lehrausbildung als Karosseriebauer, seinem Traumberuf, bei der Firma Dornhöfer, damalige Trabant Werkstatt in Kändler.